Unterer Hof

Viel Bewegung

Am Unteren Hof kreuzen sich bis heute alle Wege der Schlossanlage. Es geht in den Schlossgarten, zum Oberen Hof, Richtung Kirche, Mühle und Dorf. Angeblich ist die grosse Linde am Gartenzaun der letzte Baum der alten Allee, über die die Schlossherren nach Hildburghausen fuhren.

Hier waren früher grosse Scheunen, Remisen und der Schafstall. Davon ist scheinbar nicht viel übrig geblieben. Besonders schmerzhaft war 1999 der Abriss der eindrucksvollen Scheune von 1667. Wenn man aber genau hinschaut, erkennt man die alten Sockelmauern und wer es weiss, staunt über die riesigen Keller unter dem Unteren Hof. Hier wurden der eigene Wein und später das Bier aus dem Brauhaus am Oberen Hof gelagert.

» Zurück zur Übersichtskarte


Aktualisiert am 25. Januar 2012



Saisoneröffnung Gartencafé

30. April 2017

14.00 - 19.00 Uhr

Das Gartencafé ist an allen Sonn- und Feiertagen und an Samstagen mit Veranstal weiterlesen...»

Obst und Gemüse!

Schloßgärtnerei

Die Schlossgärtnerei erzeugt hohe Qualität nach biologisch-dynamischer Methode, ohne einem Verband anzugehören.
Überschüsse an Gemüse die nicht haltbar gemacht werden können, sowie Kräuter- oder selbstgepflückte Blumensträuße, bieten wir je nach Saison gegen Spende ab Hof oder am Wochenende im Gartencafé an.

© Schloss Bedheim 2016 | Impressum