Kirche

Eine Kirche für Kilian

Neben dem Schloss liegt die Kirche von Bedheim. Altar und Sakristei wurden noch in der Gotik erbaut. Sie ist dem Frankenapostel Kilian geweiht. Über die Jahrhunderte waren die Schlossherren auch die Kirchenpatrone in Bedheim. Die Pfarrer waren beim Schloss angestellt und bekamen als Teil ihres Lohnes das Pfarrgut gestellt, das heute noch existiert. Im 19. Jahrhundert wurde diese Verbindung gelöst und der Patronatsgang eine gedeckte Holzbrücke zwischen Schloss und Kirche abgebaut.
Trotzdem erscheinen Schloss und Kirche heute noch als eine Einheit und zusammen geben sie Bedheim sein unverwechselbare Ortskrone.

Die weltberühmten Orgeln

Als Kirche der Schlossbesitzer wurde die Kilianskirche reich ausgestattet, mit geschnitzten Emporen, Ausmalungen und den prächtigen Grabplatten.
Was die Bedheimer Kirche von fast allen Kirchen unterscheidet, sind ihre Orgeln, die die Familie von Hessberg stiftete. 1711 erhielt sie eine barocke Hauptorgel, 1721 dann die Schwalbennestorgel. Ein technisches Meisterstück, das ein einzigartiges Klangerlebnis möglich macht: Weit vom Spieltisch entfernt hängt die kleine Orgel über dem Bogen zum Altarraum und kann doch zusammen mit der Hauptorgel von einem Organisten gespielt werden. Seit 1996 sind beide Orgeln restauriert und ihrem barocken Urzustand aufeinander abgestimmt. Im Sommer kann man sie an jedem zweiten Sonntag bei einem Konzert mit renommierten Organisten erleben. Natürlich aber auch bei den normalen Gottesdiensten und Feiern.

» Zurück zur Übersichtskarte


Aktualisiert am 20. April 2014



Konzert auf zwei Orgeln

Schwalbennestorgel

24. September 2017

17.00 Uhr

Rainer Fritzsch, Radeberg weiterlesen...»

Schwalbennestorgel

Erleben Sie Konzerte auf der einmaligen Orgel in der Bedheimer Kilian-Kirche.
Mehr Informationen zur Kirche

© Schloss Bedheim 2016 | Impressum